zur Navigation springen

Elmshorn : Christliche Schule Next will Verantwortungsgefühl bei Kindern fördern

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Drei Projekte sollen den Dritt- und Viertklässlern Verantwortungsgefühl vermitteln. Es gibt auch eine Kooperation mit der Stadt.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Elmshorn | Ab wann können Kinder Verantwortung übernehmen? Diese Frage haben sich die Lehrer der christlichen Schule Next in Elmshorn gestellt. Ihre Antwort: „möglichst früh“. Und deshalb gibt es jetzt drei Projekte, bei denen Kinder der dritten und vierten Klasse Hilfsbereitschaft lernen. Die Schüler werden Lesepaten, arbeiten in der Elmshorner Tafel und säubern einen Spielplatz.

Für die Umsetzung der Projekte haben Next-Geschäftsführerin Maike Lose und ihr Team auch die Stadt als Partner gewinnen können: „Darüber freue ich mich sehr, so haben die Schüler Gelegenheit, Verantwortung für die Gesellschaft und ihre Mitmenschen zu übernehmen“, sagt Maike Lohse.

Acht Next-Kinder im Alter von acht bis zehn Jahren sind an den Projekten beteiligt. Sie übernehmen eine Patenschaft für den Spielplatz im Steindammpark. Fünf Mal reinigen sie das Gelände und sammeln Müll. Dafür gab es Handschuhe, Müllbeutel und Greifzangen vom städtischen Bauhof. „Kinderrechte gehören in die Schule, wie zum Beispiel das Recht der Kinder auf Beteiligung. Viele fordern, dass Kinder auch Pflichten haben sollen, das bessere Wort ist Verantwortung, dafür steht dieses Projekt“ sagt Stadtjugendpfleger Thies Koopmann.

Was es heißt, täglich bedürftigen Menschen zu helfen, lernen die Kinder der Next-Schule während eines Besuchs der Elmshorner Tafel. Die Einrichtung an der Lornsenstraße versorgt Menschen, die obdachlos sind oder nur wenig Geld haben, mit Mahlzeiten. Viele nutzen das Angebot. Die Schüler werden an einem Tag in der Küche der Tafel Gemüse schnippeltn und das Essen verteilen. Maike Lohse: „Sie lernen, ganz konkret zu helfen“.

Das gilt auch für den dritten Zweig des „Projekts Verantwortung“. Die Kinder übernehmen für sechs Wochen Lesepatenschaften für Kinder der ersten Klasse ihrer Schule. Einmal in der Woche üben sie mit den Abc-Schützen.

Alle drei Vorhaben sollen nach den Herbstferien beginnen. „Wir haben jetzt schon positive Rückmeldungen. Nicht nur von den Schülern, auch Eltern finden die Initiative toll“, sagt Maike Lohse.

Für Eltern, die mehr über die Arbeit der christlichen Schule Next wissen wollen, ist der Informationsabend am Mittwoch, 29. Oktober, gedacht. Beginn ist um 20 Uhr im Schulgebäude an der Hamburger Straße 10 (Gelände hinter der Feuerwache).

Next – die christliche Schule Elmshorn hat vor drei Jahren den Betrieb aufgenommen. Träger ist der Next-Verein. Zurzeit werden in der Schule an der Hamburger Straße 10 insgesamt 26 Schüler der ersten bis vierten Klasse unterrichtet. Das Sekretariat der Schule ist unter der Elmshorner Telefonnummer 04121-2627940 zu erreichen. Mail: sekretariat@next-schule.de; www.next-schule.de
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen