zur Navigation springen

„Christian“ und „Xaver“ mischten Elmshorn auf

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 00:31 Uhr

Knackige Kälte und Schnee zu Beginn des Jahres, ein Sommer, der sich sehen lassen konnte und dann zwei Stürme, die den Norden lahm legten: Für die Elmshorner war 2013 ein Jahr der Wetterextreme.

Mitte März stecken die Krückaustädter im Schnee fest: Winterchaos ohne Ende. Der Dauerfrost machte auch den Gärtnereibetrieben in der Region mächtig zu schaffen. Die Firmen verloren Millionen Euro.

Im Sommer dann das andere Ende der Wetterskala: Nach lauem Beginn drehte der Sommer mächtig auf. Zuerst aber ärgerte am 21. Juni ein Unwetter die Elmshorner. Das schwere Gewitter überflutete viele Straßen, Tunnel und Keller. Von den insgesamt 100 Einsätzen im Kreis Pinneberg wurden in Elmshorn 40 gezählt.

Dann endlich gab es Sonne satt. Im Juni und Juli stürmten mehr als 16 000 Gäste den Badepark am Krückaupark. Rekord für dieses Jahr. 65 000 Besucher waren bis zu diesem Zeitpunkt „baden gegangen“. Das Elmshorner Freibad war der Treffpunkt in der Stadt. Und das Wetter blieb so schön, der Sommer klang bei angenehmen Temperaturen aus.

Im Herbst dann die große Ernüchterung: Am 31. Oktober wütete Jahrhundert-Orkan „Christian“ mit aller Macht auch in Elmshorn und dem Kreis Pinneberg. Mehr als 100 Bäume fielen auf die Bahnstrecke zwischen Tornesch und Elmshorn. Die Folge: Tagelang fiel der Zugverkehr aus. Die Verbindungen nach Norden und Süden waren unterbrochen, der Bahnknotenpunkt Elmshorn war nur noch mit Bussen zu erreichen.

Kaum war „Christian“ überstanden, rauschte Sturm „Xaver“ heran. Doch die Elmshorner kamen mit einem blauen Auge davon. Die Schäden waren geringer als prognostiziert.

Fast herbstlich war das Wetter zu Weihnachten – jetzt warten die Elmshorner auf den ersten Frost.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen