Elmshorn/Glückstadt : Bundesstraße 431 wird voll gesperrt

Die Brücke über die Neuendorfer Wetter wird im Sommer  abgerissen und ersetzt.
Die Brücke über die Neuendorfer Wetter wird im Sommer abgerissen und ersetzt.

Die Strecke Elmshorn-Glückstadt wird im Sommer einen Monat lang wegen Brücken- und Straßenbauarbeiten dicht gemacht.

23-28223291_23-99733131_1532513994.JPG von
20. März 2014, 09:00 Uhr

Elmshorn | Im Sommer wird eine der Hauptverkehrsadern im Raum Elmshorn gekappt. Die Bundesstraße 431 wird in zwei Teilbereichen voll gesperrt. Los geht’s mit dem Start der Sommerferien am 14. Juli. Bis Mitte August gibt es kein Durchkommen nach Glückstadt. Das bestätigte der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr (LBV) gestern auf Anfrage unserer Zeitung. Grund sind Brücken- und Straßenbaumaßnahmen zwischen Neuendorf und Glückstadt.

Der LBV rechnet mit erheblichen Behinderungen durch die Arbeiten. Ziel ist es zwar, dass die Vollsperrungen Mitte August aufgehoben werden können. Doch freie Fahrt gibt es dann noch nicht. Vermutlich zwei bis drei Wochen werden sich die Restarbeiten hinziehen. In dieser Zeit würde der Verkehr einspurig an den Baustellen vorbeigeführt werden. Die offizielle Umleitungsstrecke führt weiträumig von Elmshorn über Horst und Krempe nach Glückstadt und umgekehrt. Die Autofahrer müssen also einen großen Umweg in Kauf nehmen.

Neuendorfs Bürgermeister Hans-Peter Saß-Thormählen rechnet mit heftigen Einschränkungen für alle Verkehrsteilnehmer. Er ist direkt von den Bauarbeiten betroffen. Denn die Brücke über die Neuendorfer Wetter kurz hinter dem Ortsausgang Richtung Glückstadt wird abgerissen und ersetzt. Diese liegt an seinem Hof. Auch eine Verrohrung unter der Fahrbahn in diesem Bereich ist so defekt, dass sie erneuert werden muss. Daher wird der Abschnitt zwischen den Straßen Dünnenreihe (Obsthof Hell) und Fleien (Hof Thormählen) vom 14. Juli bis 1. August voll gesperrt.

Noch länger dauert die Vollsperrung kurz vor Glückstadt zwischen den Straßen Deichreihe und Obendeich. In dem Bereich, wo wegen der Straßenschäden derzeit nur Tempo 60 gilt, wird die Fahrbahndecke erneuert. Mitte August soll hier die Vollsperrung aufgehoben werden. Danach folgen die Restarbeiten und die einspurige Lösung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen