Brücken-Wahnsinn in Elmshorn geht weiter

Die Standsicherheit ist gefährdet. Die Holzbrücke am Fischteich wird 2020 ersetzt.
Die Standsicherheit ist gefährdet. Die Holzbrücke am Fischteich wird 2020 ersetzt.

Jetzt muss die Holzkonstruktion Am Fischteich weichen / Kosten für Neubau sind immens

shz.de von
22. August 2018, 13:32 Uhr

Steindammpark, Krückaupark, Hainholz – und jetzt am Fischteich: In Elmshorn grassiert seit gut zwei Jahren der Brücken-Wahnsinn. Fünf marode Holzkonstruktionen wurden bereits abgerissen, darunter die drei Brücken im Steindammpark, die durch Alu-Konstruktionen ersetzt wurden. Kosten: mehr als 600 000 Euro.

Jetzt steht fest, dass auch die Holzbrücke am Fischteich – eine Verbindung für Radfahrer und Fußgänger zwischen Langelohe und dem Regio-Klinikum – den Sicherheitsvorgaben nicht mehr genügt. Das hatte eine Überprüfung der Konstruktion ergeben, bei der große Schäden festgestellt worden waren. Die Stadt hofft, dass die Brücke in den kommenden Monaten nicht gesperrt werden muss.

Die Kosten für den Neubau aus Aluminium oder Stahl werden bei zirka 400 000 Euro liegen. Die Politik segnete das Vorhaben jetzt ab. „Das ist ja so teuer wie ein Einfamilienhaus“, wunderte sich nicht nur der CDU-Abgeordnete Edgar Konetzy. Für die kleine Brücke im Krückaupark, die noch in diesem Jahr ersetzt werden soll, muss die Stadt zirka 48 000 Euro bezahlen. Seite 4

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen