Feuer in Elmshorn : Brandstiftung in der Anne-Frank-Schule?

Die Polizei hat den Tatort beschlagnahmt.
Foto:
1 von 2
Die Polizei hat den Tatort in der Anne-Frank-Schule in Elmshorn beschlagnahmt.

In der Jungen-Toilette in der Außenstelle der Anne-Frank-Schule in Elmshorn ist ein Feuer ausgebrochen. Die Schüler wurden evakuiert.

shz.de von
07. Juli 2017, 13:00 Uhr

Elmshorn | Beißender Brandgeruch. Rußgeschwärzte Wände und Decken. An Unterricht ist überhaupt nicht zu denken. „Teile der Anne-Frank-Außenstelle sind vorerst und wohl auch längerfristig gesperrt“, sagt Elmshorns Stadtrat Dirk Moritz.

In der Jungen-Toilette im Erdgeschoss war am Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Schüler der zehnten Klassen konnten das Gebäude in der Langelohe, direkt gegenüber vom Hauptgebäude, rechtzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war schnell vor Ort. Der Brand in der Toilette war da schon mit Hilfe eines Feuerlöschers erfolgreich bekämpft worden. „Der Papierspender hat gebrannt“, sagt Moritz. Man müsse wohl davon ausgehen, dass mit Vorsatz gezündelt wurde. Die Kripo ermittelt, hat den Brandort beschlagnahmt.

Auch wenn das Feuer schnell gelöscht werden konnte, durch den Brand kam es zu einer starken Rauchentwicklung im Gebäude und auch zu einer erheblichen Verrußung. „Der Ruß ist gesundheitsschädlich“, sagte Moritz. Deshalb sei der Schulbereich in Nähe des Brandortes gesperrt worden. Die Schüler werden bis zu den Sommerferien im Hauptgebäude unterrichtet. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen