Bahnstrecke Hamburg-Kiel 90 Minuten gesperrt : Blutflecken am Zug in Richtung Elmshorn entdeckt: Ursache ist geklärt

Der Zugführer hatte einen Schlag gegen das Fahrzeug gemeldet. Nach einer Suchaktion herrschte Klarheit über die Ursache.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

23-48119641_23-99220571_1530785332.JPG von
19. November 2019, 19:45 Uhr

Tornesch | Ein Feuerwehreinsatz entlang der Gleise hat für eine rund 90-minütige Sperrung der Bahnstrecke Hamburg-Kiel gesorgt. Die Rettungskräfte waren gegen 17.30 Uhr alarmiert worden, nachdem ein Zugführer kurz h...

esrhcTon | iEn ueiehnerrstFzwae natlgne rde eisGle tah üfr enie ndur igniü9m-t0e ruperSng rde eehcBkarsnt aHl-eKgmbiur tserg.go ieD Rtftnukräteseg waern nggee .0317 rhU tlamrraie nd,rewo dnceahm nie rruüZfghe urzk neitrh ,cTshoenr in eHöh des hübrngaBgsane gHeweied in nieKl enNdd,ore autl sitllnteuRetestleg einne Shgacl ufa das aruhFgze türpesrv a.teht emdZu nlosel ersBuptunl na mde guZ lstetteslgfe wodenr .nies

DB wtt rttie

ednaKearm erd Fgirelliwien reweruFeh ineKl Nrddneeo rcnkteü uahadrifn ,aus um dne rcheiBe sua.ecubnzh tEsre gVmnuteunre, sasd ine eMnhcs onertbfef t,si täbtsniteeg chis htinc. Wie edi gsteltutilnReteles eititem,lt wra meveilhr ine heR geeng dne ugZ pg.erllat

ieD rnhBkcstaee oenktn engeg .0185 Urh irewde eneegefrbig .wdener eiD urgAesunwnik tdfenrü nllsgaedir onch niee etiZ anlg uz nseüpr esin. ennD chiearlehz Züeg nssumte hrei rFtah rbabhncee eodr ntkoenn esi srte gar thinc ta.etennr Dei hesceDtu Bnha eirt dReseeinn nzhicl,hwiceietzs edi trSeekc üreb ücebLk zu .tnuzen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert