zur Navigation springen

Elmshorn : Betrunkener verursacht 23.000 Euro Schaden

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Mit 1,28 Promille im Blut verlor ein 28-Jähriger aus Barmstedt auf dem Mühlenkamp in Richtung Mühlendamm die Kontrolle über sein Fahrzeug. Schaden: Insgesamt 23.000 Euro.

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 11:50 Uhr

1,28 Promille im Blut – die tollkühne Fahrt mit überhöhtem Tempo in seinem Ford Galaxy konnte nicht gut gehen. Sonntagmorgen um 0.30 Uhr verlor ein 28-Jähriger aus Barmstedt auf dem Mühlenkamp in Richtung Mühlendamm die Kontrolle über sein Fahrzeug.  

Im Bereich der Kurve „Mühlendamm/Langelohe“ kam er nach rechts von der Straße ab und geriet auf die dortige Verkehrsinsel.  „Hier touchierte er zunächst den vorderen, großen Ampelmast mit der Fahrzeugfront, landete mit der Beifahrerseite auf der Verkehrsinsel und prallte mit dem Fahrzeugdach gegen den hinteren, kleinen Ampelmast, wo der Pkw schließlich zum Stehen kam“, beschreibt Polizeisprecherin Silke Westphal den Hergang. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An der Ampelanlage entstand ein Schaden von etwa 15000 Euro.

Auch der  Schaden am Ford ist erheblich: Die Polizei schätzt ihn  auf rund 8000 Euro. Dem Barmstedter wurde eine Blutprobe entnommen, die Polizei nahm ihm den Führerschein  ab und leitete ein Strafverfahren ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen