zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

18. Oktober 2017 | 17:23 Uhr

Betreuung: Stadt startet große Umfrage

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Elmshorn plant neues Konzept für Grundschüler

shz.de von
erstellt am 04.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Tausende von Eltern erhalten in diesen Tagen Post von der Stadt Elmshorn. Diese will mit Hilfe einer Umfrage den Betreuungsbedarf von zukünftigen Grundschulkindern ermitteln. Die Erziehungsberechtigten von insgesamt 2724 Kindern der Geburtenjahrgänge 2005 bis 2010 werden dazu angeschrieben. Bis Ende dieser Woche sollen die Briefe zugestellt sein.

„Das Ergebnis wird in die Entwicklung eines Konzeptes für die Betreuung der Schulkinder im Alter von sechs bis zehn Jahren einfließen“, erläutert Anja Schröder, die das Projekt bei der Stadtverwaltung betreut. Die steigende Nachfrage nach Schulkinderbetreuung und Hortplätzen habe den Ausschuss für Kinder, Jugend, Schule und Sport bewogen, sich mit der Frage nach erforderlichen Änderungen in den bestehenden Strukturen und Angeboten sowie der Einführung der Ganztagsschule zu befassen.

Ein Auslöser für die steigende Nachfrage sei die zunehmende Erwerbstätigkeit von Eltern. „Ganztagsschulen und Angebote der Schulkinderbetreuung werden zunehmend als wichtige Instrumente zur Verbesserung der schulischen Lernbedingungen, Chancengerechtigkeit, Bildungsteilhabe sowie zur Integrationsförderung eingesetzt“, sagt Schröder. Die Stadt wolle ein Konzept für ein differenziertes und qualitativ hochwertiges Ganztagsbetreuungsangebot erarbeiten. Dieses soll sich auch mit der Frage nach der Einführung der Ganztagsschule im Grundschulbereich beschäftigen. „Es soll auch eine Grundlage sein, mit der sich die Elmshorner Grundschulen auf den Weg zur Ganztagsschule machen können“, so die Projektbetreuerin.

Ein wichtiger Baustein für das Konzept ist die Befragung der Eltern. Im Fragebogen geht es neben Auskünften zur aktuellen Betreuungssituation um den voraussichtlichen Bedarf: Welche täglichen Betreuungszeiten werden benötigt? Welche Betreuungsangebote erscheinen den Eltern besonders wichtig? Können sich die Eltern vorstellen, ihr Kind in eine gebundene Ganztagsschule zu geben oder würden sie Angebote der offenen Ganztagsschule nutzen?

Die Kinder der befragten Familien werden in diesem Jahr zwischen vier und neun Jahre alt. „Aus dieser Altersgruppe erwarten wir ein erhöhtes Interesse am künftigen Betreuungsangebot“, so Schröder. Sie hofft, dass sich möglichst viele Familien an der Umfrage beteiligen. „Alle Angaben sind natürlich freiwillig und werden anonym ausgewertet“, betont die Projektleiterin. Die Umfragebögen können bis zum 28. Februar in Elmshorner Grundschulen, Kitas und im Rathaus abgegeben oder im beiliegenden Antwortumschlag kostenfrei eingeschickt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen