zur Navigation springen

Elmshorn : Beschlossen: Die „nette Toiletten“ kommt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Politik gibt Mittel frei. Das Projekt des Stadtmarketings verdichtet WC-Netz in der Innenstadt.

von
erstellt am 11.Sep.2014 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Große Freude beim Stadtmarketing Elmshorn: Die Politik hat den Weg für das Projekt „nette Toilette“ freigemacht. Die Mitglieder des Hauptausschusses stellten am Dienstagabend einstimmig die notwendigen Mittel zur Verfügung. So wird die Stadt das vom Stadtmarketing vorangetriebene Projekt einmalig mit 4000 Euro für Lizenzgebühren und Werbematerialien unterstützen und in den Folgejahren die laufenden Kosten von 3600 Euro tragen.

„Wir sind sehr froh, dass es losgehen kann. Es handelt sich um ein hervorragendes Service-Projekt für die Innenstadt“, sagte Stadtmarketing-Geschäftsführerin Manuela Kase nach dem Beschluss. Das Projekt soll rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft Ende November starten. Ziel von „nette Toilette“ ist es, das Netz an öffentlichen WCs in der City zu verdichten. Dazu werden Geschäftsleute ihre Toiletten der Öffentlichkeit kostenlos zugänglich machen. Die Stadt bezuschusst die Reinigungskosten mit 50 Euro im Monat. Mit sechs Geschäften hat das Stadtmarketing Kooperationsvereinbarungen getroffen. „Die Standorte ergänzen das Netz der öffentlichen Toiletten sehr gut. Darauf haben wir bei der Auswahl geachtet“, sagte Kase. Das Projekt ziele aber darauf ab, nicht nur die Geschäfts-Toiletten zu bewerben, sondern alle Standorte. „Die Ausschilderung der öffentlichen Anlagen wird sich also auch verbessern“, so die Geschäftsführerin.

Für CDU-Fraktionschef Immo Neufeldt stärkt das Projekt die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt. Auch Grüne und SPD stimmten zu. Die Sozialdemokraten konnten sich allerdings ein wenig Kritik nicht verkneifen. „Aus unserer Sicht ist es eigentlich eine gewisse Selbstverständlichkeit, dass die Geschäftsleute ihre Toiletten öffnen. Es ist ein bisschen schade, dass wir jetzt dafür Lizenzgebühren zahlen müssen“, sagte Dörte Köhne-Seiffert, Vorsitzende des Hauptausschusses.

Mit dem Projekt „nette Toilette“ wird das Netz an öffentlichen Toiletten in der Innenstadt dichter. Folgende Geschäfte öffnen ihre WC-Anlagen für die Öffentlichkeit: „Jim Coffey“ (Peterstraße), Eiscafé Vittoria (Holstenstraße), Eiscafé Venezia (Marktstraße), Elrado-Steakhouse (CCE, Wedenkamp), Sultan’s Kebap (Königstraße) und Flora-Gesundheitszentrum (Schulstraße). Sie ergänzen die fünf bereits bestehenden öffentlichen Toilettenstandorte: Markthalle, Alter Markt, Bahnhof, Steindammpark und im Rathaus. Bis auf die Toiletten im Rathaus und im Steindammpark sind die Anlagen 365 Tage von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Die Toilette im Steindammpark ist vom 15. April bis 30. September geöffnet.
zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen