zur Navigation springen

Elmshorn : Berufliche Schule informierte über Jobs mit Zukunft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Tag der offenen Tür: Schülern mit Hauptschulabschluss wurden Wege aufgezeigt, sich beruflich zu orientieren.

shz.de von
erstellt am 31.Jan.2014 | 16:00 Uhr

Am 29. Januar 2014 präsentierten Schüler der Berufsfachschulen I in Elmshorn ihren Bildungsgang. Der Tag der offenen Tür diente dazu, Schülern mit Hauptschulabschluss Wege aufzuzeigen, sich beruflich zu orientieren und dabei den Realschulabschluss zu erlangen. „Das Besondere an der Ausbildung in den Berufsfachschulen ist die Nähe zur beruflichen Praxis. So werden Lerninhalte in praktische und berufliche Zusammenhänge eingebettet.“

Ebenfalls präsentierte sich die dreijährige schulische Ausbildung zu Pflegeassistenten, ein junger Ausbildungsgang an der Beruflichen Schule Elmshorn, mit hohem beruflichen Anteil von 40 Praxiswochen.

In einem Computerraum konnten die Besucher online einen Neigungstest der Bundesagentur für Arbeit durchführen. Danach standen Mitarbeiter der Agentur für Arbeit beratend zur Verfügung, um sie bei der Wahl des richtigen Schwerpunktes zu unterstützen.

Schüler der Fachrichtung Wirtschaft präsentieren ihre Arbeit in den Räumen der Sport und Fun GmbH, einem fiktiven Großhandelsunternehmen für Sportartikel. In ihrer Ausbildung in diesem Unternehmen erlernen die Jugendlichen erste kaufmännische Fähigkeiten wie betriebliche Organisation und Abläufe, kaufmännisches Rechnungswesen sowie Teamarbeit

Der Tag der offenen Tür ist ein Projekt, das von den Klassen geplant und durchgeführt wird. Hierfür wurde eigens ein Film gedreht, der zusammen mit einer computergestützten Präsentation im Konferenzraum der Sport & Fun GmbH vorgeführt wurde. Die Besucher erhielten die Gelegenheit, sich im Lernbüro selbst an die PCs zu setzen und unter Anleitung kaufmännische Tätigkeiten ausüben.

Die Schüler der Berufsfachschule Gesundheit und Ernährung präsentierten Ergebnisse ihrer aktuellen unterrichtlichen Arbeit. Im Fach Ernährungslehre erfuhren die Besucher etwas über Herkunft, Gesundheitswert und Verwendung von exotischen Früchten. Außerdem konnten die Gäste in einem Quiz ihr Wissen über „Gesunde Ernährung“ überprüfen. Im Fach Gesundheit wurden die Besucher über Herz-Kreislauferkrankungen aufgeklärt. In der Praktischen Fachkunde konnten die Gäste den Schülern bei der Zubereitung kleiner Snacks und Getränke über die Schulter schauen und diese genießen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen