zur Navigation springen

Abwasserkanal : Bauarbeiten bis Mitternacht: Der Hainholzer Damm wird zur Einbahnstraße

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Der AZV Südholstein investiert 5,3 Millionen Euro.

shz.de von
erstellt am 18.Jul.2017 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Und die nächste Baustelle in Elmshorn lässt grüßen. Auf einer Strecke von zirka 1500 Metern wird entlang des Hainholzer Damms ein neuer Abwasserkanal verlegt. Das teilte gestern der Abwasserzweckverband (AZV) Südholstein mit Sitz in Hetlingen mit.

Die Verkehrsteilnehmer müssen mit Behinderungen rechnen. Denn während der Bauarbeiten muss der Hainholzer Damm halbseitig gesperrt werden. Die Sperrung hat eine Einbahnstraßenregelung zur Folge: Der Verkehr wird ab der Einmündung Falkenweg bis einschließlich der Einmündung Plinkstraße in Richtung Süden auf einer Fahrspur an der Baustelle vorbei geleitet. Geh- und Radwege bleiben so weit wie möglich bestehen. Laut AZV werden die Bauarbeiten ein Jahr dauern. Der AZV Südholstein investiert rund 5,3 Millionen Euro in die Maßnahme. Auf Höhe der Einmündung Plinkstraße geht es in diesen Tagen los. Zu Beginn der Sommerferien am 24. Juli starten die Arbeiten dann auf 600 Metern im Bereich der Erich Kästner Gemeinschaftsschule. Um mit diesem Abschnitt vor Ferienende fertig zu werden, muss sechs Wochen lang im Schichtsystem zwischen 6 und 24 Uhr gebaut werden.

Von beiden Enden des dann fertig gestellten Teilstücks ausgehend, arbeiten sich ab September zwei Bautrupps abschnittweise vor: einer in Richtung Norden bis auf Höhe der Sparkasse an der Einmündung zur Hamburger Straße, einer in Richtung Süden bis zur Einmündung Hainholz. „Gebaut wird in offener Bauweise, das heißt, dass auf der gesamten Strecke Baugruben ausgehoben werden müssen, in denen die Rohre verlegt werden“, berichtet Hilmar Poschmann, Projektleiter beim AZV Südholstein. „Baulärm können wir leider nicht vermeiden. Um die Straße aufzubaggern und die Rohre an Ort und Stelle zu platzieren, brauchen wir schweres Gerät“, sagte Poschmann.

Die Buslinie 6501, vom Bahnhof in Richtung Franzosenhof, wird die Haltestellen im Hainholzer Damm über den Zeitraum der Arbeiten nicht anfahren können. In Richtung Franzosenhof werden die Busse ab dem Hainholter Ohr über den Adenauerdamm umgeleitet, dort werden Ersatzhaltestellen eingerichtet. Zurzeit finden noch Verhandlungen über ein Bus-Shuttle statt, das vom Bahnhof zum Hainholzer Damm fahren soll. In der Gegenrichtung, vom Franzosenhof in Richtung Bahnhof, fahren die Busse der Linie 6501 unverändert durch den Hainholzer Damm. Die neue Druckrohrleitung mit einem Außendurchmesser von 50 Zentimetern wird das Pumpwerk in der Hamburger Straße mit dem großen Sammlerkanal am Nordender Weg verbinden. Von dort fließt das Abwasser in Richtung des Klärwerks Hetlingen.

Der Grund für die Baumaßnahme: Eine gemeinsam genutzte Leitung der Stadt Elmshorn und des AZV Südholstein, die bislang bei starken Niederschlägen als Überlaufleitung genutzt wird, muss aufgrund der Innenstadtsanierung weichen. Der AZV baut daher eine neue Zweitleitung, um das Abwasser weiterhin auch bei stärkeren Regenfällen zuverlässig ableiten zu können.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen