Basketball-Oberliga: EMTV-Frauen sichern Klassenerhalt

EMTV-Spielerin Lena Scheel (Mitte) setze sich gegen die Buchholzer ein  ums andere Mal durch.
1 von 2
EMTV-Spielerin Lena Scheel (Mitte) setze sich gegen die Buchholzer ein ums andere Mal durch.

shz.de von
02. April 2014, 16:00 Uhr

Durch einen 59:45-Sieg gegen Blau-Weiss Buchholz haben die Basketballfrauen des EMTV im letzten Saisonspiel den Klassenerhalt in der Oberliga Hamburg gesichert. Trainer Matthias Michelsen ließ die Sektkorken knallen und gönnt seinen Spielerinnen nun eine Woche Auszeit.

Als aktuell Tabellensechster können die Elmshorner mit einem Spiel Vorsprung vor den Verfolgern BG Halstenbek/Pinneberg und Waldörfer Sportverein nicht mehr auf den Relegationsplatz acht verdrängt werden, da die beiden Konkurrenten am kommenden Wochenende ihre letzten Saisonbegegnungen gegeneinander absolvieren. Maximal auf den siebten Platz kann der EMTV abrutschen. Für Coach Michelsen ist es völlig egal, auf welchem Rang sein Team am Saisonende verbleibt. Hauptsache: Klassenerhalt, wenn auch am Ende etwas holprig.

Gegen die bereits als Absteiger feststehenden Buchholzerinnen waren die Abschluss-Punkte ein hartes Stück Arbeit. „Wir haben die Gegner zunächst unterschätzt“, sagte Michelsen. Das Resultat daraus war die schlechteste erste Halbzeit im Jahr 2014. Den Rückstand (26:32) konnten die Elmshorner dann doch drehen. 59:45 hieß es am Ende der Partie. Weil die direkten Konkurrenten aus Waldorf patzten, konnte der EMTV somit den Klassenerhalt feiern.

Die EMTV-Männer, siegloses Schlusslicht der Oberliga, bestreiten am Sonntag, 6. April, ihr letztes Saisonspiel beim Tabellenzweiten aus Eimsbüttel.

EMTV – Blau-Weiß Buchholz 59:45
EMTV: Anke Thiesing-Rieck, Pika Appel (2 Punkte), Susi Kleinschmidt (11), Lydia Ehlers, Martina Zurawski (23), Marlene Gerke, Mascha Lesekrug, Lena Scheel (4), Nadine Karallus (13), Sophie Weinert (6)


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen