zur Navigation springen

Kultur im Kreis : Barockes Kriminalstück mit "Tatort"-Kommissar

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Hamburger Ratsmusik gastiert mit dem Schauspieler Charles Brauer in der Pinneberger Drostei.

„Eine Persienreise im 17. Jahrhundert“ Das ist das Motto des musikalisch-literarischen Abends mit dem Ensemble Hamburger Ratsmusik und dem Schauspieler Charles Brauer als Erzähler am Donnerstag, 12. September, um 19.30 Uhr, in der Pinneberger Drostei.

Dieses Programm ist ein barocker Krimi: Herzog Friedrich III. von Holstein-Gottorf schickt 1635 eine 120-köpfige Delegation von Kaufleuten, Politikern und Wissenschaftlern nach Persien. Seinem Repräsentationsbedürfnis entsprechend entsendet er auch fünf Musiker, darunter der Gambist und Lautenist Christian Herwich aus Weimar und der Dichter Paul Fleming.

Die abenteuerliche Reise bis nach Isphahan dauert sechs Jahre, und vielen lebensgefährlichen Situationen entrinnen die Reisenden nur mit knapper Mühe. Dokumentiert ist diese Reise im Tagebuch des Hofdichters Johann Adam Olearius, der vor allem von der Begegnung der verschiedensten Völker auf dem 8000 Kilometer langen Weg fasziniert ist.

Zurückgekehrt wird der umtriebige Musiker Herwich nur schwerlich sesshaft: Er taucht am Dresdner Hof auf, aber auch in Kassel und in den Niederlanden. Sein tragischer Tod – er wurde nackt in der Fulda treibend aufgefunden – wurde nie aufgeklärt.

Es erklingen neben den barocken Reisebeschreibungen die erhaltenen Kompositionen Christian Herwichs. Der Eintritt beträgt 18 Euro (ermäßigt zehn Euro) Karten in der Drostei (telefonische Reservierung unter 04101/ 21030) sowie der Buchhandlung „bücherwurm“.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Aug.2013 | 00:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen