Richtfest : Bald ist die Kirche fertig

Vertreter des Kirchenbezirksausschusses-West, des Kirchenvorstandes, Sparrieshoops Pastor Tobias Jäger (4. von rechts)  sowie Polier Frank Bajohr (rechts) freuten sich über das Richtfest der Sparrrieshooper Kirche.  Foto: kamin
Vertreter des Kirchenbezirksausschusses-West, des Kirchenvorstandes, Sparrieshoops Pastor Tobias Jäger (4. von rechts) sowie Polier Frank Bajohr (rechts) freuten sich über das Richtfest der Sparrrieshooper Kirche. Foto: kamin

Der Neubau der Sparrieshooper Kirche nimmt Form an. Bereits zur Weihnachtszeit soll hier gefeiert werden.

Avatar_shz von
12. April 2013, 08:59 Uhr

Sparrieshoop | Der Bau der Sparrieshooper Kirche geht stetig voran. Sowohl das neue Kirchenschiff, als auch das Gemeindehaus und die Räume des Kindergartens sind von außen bereits deutlich erkennbar. Alle Beteiligten hoffen, dass die Advents- und Weihnachtszeit 2013 in der neuen Kirche gefeiert werden kann, die Räume des Kindergartens vielleicht sogar schon eher bezogen werden können. Mit dem Richtfest wurde jetzt ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Fertigstellung getan.

Während der kleinen Feier übernahm es Polier Frank Bajohr die Richtkrone anzubringen und den Richtspruch zu sprechen. Die anwesenden Mitglieder des Kirchenbezirksausschusses West und des Kirchenvorstandes stimmten anschließend gemeinsam mit Sparrieshoops Pastor Tobias Jäger das Lied "Großer Gott wir loben Dich!" an. "Zu einem traditionellen Richtfest gehört ein fröhliches Lied einfach dazu", so Jäger und lud alle Anwesenden in die alten Gemeinderäume zu einem kleinen Imbiss ein.

Hier berichtete Jäger, dass Dieter Wenskat, der für die Kirchengemeinde den Neubau betreut, ihm ein "schlaues Buch rund um Richtfeste" überlassen hat und sagte dann: "Zu einem Richtfest gehört ein Gedicht und keine lange Rede!" Daran hielt sich der Pastor und berichtete kurz und in Versen von dem besonderen Bau, der in Sparrieshoop entsteht.

Jäger war während der kleinen Feier nicht der einzige, dem die Freude über die neue Kirche ins Gesicht geschrieben stand. Mitinitiator des Kirchenneubaus und Jägers Vorgänger Pastor i.R. Dr. Andreas Pawlas freute sich sichtlich über den stetigen Baufortschritt und sagte: "Der Bau der neuen Kirche in Sparrieshoop ist eine besondere Erfahrung, die uns und vielleicht auch anderen viel Mut macht und Hoffnung gibt."

Der Bau von Kirche, Gemeindehaus und Kindergarten wird rund 1,84 Millionen Euro kosten, erläutert Wenskat. "Wir liegen innerhalb der Planungskosten. 96 Prozent der Gewerke sind ausgeschrieben, nur die Außenanlagen und die Bestuhlung fehlen noch. Ich rechne hier nicht mehr mit Überraschungen", so Wenskat. Eine Überraschung hatte es nämlich noch während der Planung des Kirchenbaus gegeben. Aufgrund der Statik des Gebäudes musste Beton verwendet werden und nicht wie ursprünglich vorgesehen ein Mauerwerk. Mit Blick auf die Bauzeit sagte Wenskat: "Der lange Winter hat unsere Planung um etwa einen Monat durcheinander gebracht. Wir versuchen jetzt, durch gute Koordination, diese Zeit wieder aufzuholen."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen