Elmshorn : Bahn erfasst 21-Jährigen - schwer verletzt

Der Lokführer konnte trotz Notbremsung nicht rechtzeitig stoppen: Der Zug erfasste den Mann an der Schulter.

shz.de von
04. November 2016, 14:46 Uhr

Elmshorn | Ein 21-Jähriger ist auf der Bahnstrecke von Elmshorn nach Barmstedt von einem Zug erfasst worden. Dabei wurde er am Donnerstagnachmittag schwer verletzt, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte.

Der Lokführer hatte den Mann demnach rund 100 Meter vor dem Bahnübergang „Am Friedhof“ an den Gleisen erblickt. Trotz einer sofort eingeleiteten Notbremsung erfasste der Zug den 21-Jährigen an der Schulter.

Herbeigerufene Rettungskräfte versorgten den Schwerverletzten noch an der Unfallstelle und brachten ihn in ein Krankenhaus. Weitere Menschen wurden bei dem Unglück nicht verletzt.

Unfallstelle und Bahnübergang sowie die umliegenden Bereiche der Straße „Am Friedhof“ wurden vorübergehend gesperrt. Anschließend konnte der Zug seine Fahrt fortzsetzen. Warum sich der Mann direkt neben den Gleisen aufgehalten hatte, war am Freitag zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert