Badepark Elmshorn: 17 341 Besucher weniger

Schietsommer Stadtwerke verzeichnen eines der schwächsten Ergebnisse der vergangenen Jahre

brameshuber_christian_20171127_75R_3326_klein.jpg von
15. September 2017, 17:31 Uhr

Kein Sommer, keine Badegäste: Diese schlichte Formel hat den Badepark Elmshorn in der Freibadsaison 2017 mit voller Wucht getroffen. 17  341 Besucher weniger als im Vorjahr strömten in den Badepark. Mit nur 39  560 Besuchern von Juni bis August zählte die diesjährige Freibadsaison damit laut Stadtwerke-Chef Sören Schuhknecht zu den „schwächsten der vergangenen Jahre“.

Der Dreijahres-Trend ist negativ: 2015 zählte der Badepark in der Sommersaison noch 64  591 Besucher. Der Gästeschwund liegt bezogen auf dieses Jahr bei satten 38 Prozent.

Der Wettergott meinte es wahrlich nicht gut mit den Badefreunden. Schlechtwetterperioden gaben sich die Klinke in die Hand. Insgesamt gab es nur sechs sogenannte Schönwettertage, an denen die Temperatur auf mindestens 25 Grad Celsius stieg. Das waren 13 Schönwettertage weniger als in der Sommersaison 2016.

Negativ auf die Gästezahlen wirkten sich laut Schuhknecht auch die vielen schweren Gewitter aus, die 2017 zu verzeichnen waren. Deren Zahl sei gestiegen. „Durch diese Wetterschwankungen konnte an die Gästezahlen der vergangenen Jahre nicht angeknüpft werden“, sagte der Stadtwerkechef.

Auch Schulen und Vereine nutzten den Badepark weniger. In diesem Bereich verzeichneten die Elmshorner Stadtwerke als Betreiber des Schwimmbads einen Rückgang um 2986 Besucher. Zudem war 2017 eine sehr kurze Saison mit nur 91 Öffnungstagen. Das Freibad wurde erst am 4. Juni eröffnet. Zum Vergleich: 2016 gab es 107 Öffnungstage, weil das Freibad schon ab Mitte Mai genutzt werden konnte.

Ein positives Ausrufezeichen konnte dagegen bei Aktionstagen gesetzt werden. Poolpartys, Schnuppertauchen, Aquafitness und das Meerjungfrauen-Schwimmen seien gut angenommen worden.

Wichtig für Schuhknecht für die Sommerbilanz 2017: „Es hat keine nennenswerten Badeunfälle gegeben.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen