zur Navigation springen

Auszeit am See: Nachfolger bereits Ende September

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Nach Betriebseinstellung am vergangenen Sonntag: Großes Interesse von Pächtern an Lokal im City-Park

Der Treffpunkt „Auszeit am See“ im Elmshorner Steindammpark ist geschlossen. Am Sonntag bediente der Integrationsbetrieb seine vorerst letzten Gäste. Doch allzu lange müssen Park- und Restaurantbesucher nicht auf das Lokal im Grünen verzichten. Nach Aussagen des Haus-Eigentümers, des Vereins Brücke Elmshorn, wird Ende September ein Nachfolger als Pächter des Betriebes präsentiert.

Das vorläufige Ende der Gastronomie im Herzen der Stadt scheint sich schnell in der Branche herumgesprochen zu haben. Detlef Witthinrich, Geschäftsführer der Brücke Elmshorn, hat ernsthafte Angebote von Gastronomen auf seinem Schreibtisch liegen, die Interesse haben, in dem Haus am See ein Restaurant zu eröffnen. „Wir können zwar noch keinen konkreten Abschluss präsentieren, doch wir sind zuversichtlich, bis Ende September einen Pachtvertrag abgeschlossen zu haben“, so Witthinrich. Zu Namen und Konzepten wollte er zum gegenwärtigen Zeitpunkt aufgrund laufender Verhandlungen keine Aussagen machen.

Nach dem wirtschaftlichen Debakel aus dem Eigenbetrieb des Lokals möchte die Brücke Elmshorn mit dem neuen Pächter die finanzielle Belastung des Vereins mindern. Das Geschäft hatte in den zurückliegenden Betriebsjahren nach der Eröffnung des Betriebes im Jahre 2010 keine Gewinne abgeworfen. Das als integratives Unternehmen (behinderte und nicht-behinderte Menschen arbeiten gemeinsam) aufgestellte Lokal würde nun mit einem neuen Pächter ein neues Betriebskonzept erhalten, um nachhaltig Gewinne zu erzielen.

Frühestmöglicher Zeitpunkt der Neueröffnung des Hauses ist der 1. Januar. An diesem Tag fallen erbrechtliche Beschränkungen der Nutzungsmöglichkeiten weg. Bisher darf dort nur ein Lokal in gemeinnütziger Absicht geführt werden. Ab 2015 darf im Park auch ein kommerziell ausgerichtetes Restaurant betrieben werden.

Bis zum Betreiberwechsel – also im frühen Herbst und vor einem möglichen Umbau durch einen Nachfolger – wird der Verein Brücke Elmshorn in der „Auszeit am See“ einige Veranstaltungen umsetzen. „Wir wollen damit noch punktuell für Leben sorgen“, so Witthinrich. Der Normalbetrieb bleibt allerdings geschlossen. Die Räume sind aber für Veranstaltungen anmietbar.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2014 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen