zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

17. August 2017 | 08:41 Uhr

Kölln-Reisiek : Auszeichnung für Kruse

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr: Jugendwart erhält schleswig-holsteinisches Ehrenkreuz in Silber.

Die Tagesordnung für die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kölln-Reisiek warf Wehrführer Frank Grothkass nach seinem Jahresbericht kurzerhand über den Haufen. Ehrungen statt Zahlen standen an. Und das hatte seinen guten Grund, denn zusätzlich zu den fast 50 aktiven Kameraden betraten auf einen Wink Grothkass’ hin 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr den Saal, denn die Ehrung galt ihrem „Chef“.

Jugendwart Hermann Kruse erhielt das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber. Er nahm die von Jens-Peter Saathoff, Beisitzer im Vorstand des Kreisfeuerwehrverbandes, vorgenommene Auszeichnung sichtlich gerührt entgegen. „Normalerweise bekommt man ja immer irgendwie etwas mit, aber damit habe ich überhaupt nicht gerechnet“, sagte Kruse, der die Gründung der Nachwuchsabteilung im Jahre 1999 maßgeblich vorangebracht hatte und seitdem auch Jugendwart ist.

Seither sind zahlreiche Jungretter gut ausgebildet in die derzeit 50 Frauen und Männer starke Einsatzabteilung der Kölln-Reisieker Wehr gewechselt. „Das ist eine gute Stärke, aber wir müssen am Ball bleiben“, sagte Grothkass. Vergangenes Jahr gab es 31 Einsätze zu bewältigen. Darunter waren zwölf Brände.

Grothkass hob den Zusammenhalt auch abseits des eigentlichen Einsatzgeschehens hervor. So hatten sich spontan acht Helfer gefunden, um kurzfristig während des Jugendfeuerwehrpfingstzeltlagers in Klein Nordende zu helfen, als von dort Unterstützung erbeten worden war.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Jan.2014 | 12:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert