Auftakt mit Gepäckauktion

Ihre Schlafplätze wählten sich die Teilnehmer in einem abgetrennten Teil der Sporthalle selbst aus.
Ihre Schlafplätze wählten sich die Teilnehmer in einem abgetrennten Teil der Sporthalle selbst aus.

Start der Sportjugendkulturwoche in Hörnerkirchen / Noch bis Freitag übernachten hundert Kinder in der Sporthalle

Avatar_shz von
10. Oktober 2018, 16:13 Uhr

Der Auftakt war ein voller Erfolg. Schon am ersten Tag der Sportjugendkulturwoche in Hörnerkirchen meldeten sich 70 Kinder für die Übernachtungen in der Sporthalle an. „Das sind noch mehr als in den Vorjahren“, freute sich SV-Jugenwart Christopher Gramm. Insgesamt kamen zum Auftakt über hundert Kinder, um das Spiel- und Spaßprogramm am Montag mitzumachen.

Los ging es mit Ralfs Miniparcours, anschließend stand die Gepäckauktion an. Dabei konnten sich die Jungen und Mädchen ihren Lieblingsplatz in einem abgetrenten Teil der Halle sichern, der als Übernachtungsquartier genutzt wird. Die meisten der Kids werden bis zum Ende der Sportjugendkulturwoche am Freitag bleiben. Viele sind nicht das erste Mal dabei und begeisterte Überzeugungstäter. Denn das Programm der fünf Tage hat es wieder in sich. Und verspricht so einige Überraschungen.

Gleich nach dem Abendessen am Starttag ging es rauf aufs Trampolin. Und ab 20 Uhr konnte bei schönstem Herbstwetter Stockbrot über dem Feuer gebrutzelt werden. Der gestrige Dienstag begann mit dem Weckprogramm namens „Augen zu und durch!“. Und so manch ein Teilnehmer hatte dann auch seine liebe Müh und Not, die Augen nach einer langen Nacht aufzubekommen. Doch das Frühstück wartete nicht, ebensowenig wie das folgende Tagesprogramm. Cola-Kisten-stapeln, die perfekte Minute, Jumping Point oder das Burgen-Duell waren einige Attraktionen, zwischen denen die Kids auswählen konnten.

Weiter geht es heute mit Bowling, Abenteuer Wald, einem Bastelnachmittag für kreative Köpfe und einer abendlichen Nachtwanderung. Morgen folgen weitere Höhepunkte wie Fun-I-Cular, Trick-Cycling und eine Schwarzlicht-Fete. Der Abschluss-Freitag startet mit einem Zombie-Walk, ehe die Leuwagen-Spiele beginnen und der Räumungsverkauf das Ende der Sportjugendkulturwoche einläutet.

Gastgeber der strikt handyfreien Woche ist der SV Hörnerkirchen. Betreut wird der Nachwuchs von einer vielköpfigen ehrenamtlichen Helferschar. Schon in der ersten Herbstferienwoche hatte das Team um Jugendwart Gramm Sonderaktionen angeboten. Etwa einen Ausflug zu Hagenbecks Tierpark oder einen Trip an die Kletterwand des DAV Hamburg. „Auch da hatten wir ganz klasse Teilnehmerzahlen“, sagte Gramm.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen