zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

22. August 2017 | 02:32 Uhr

Aufatmen: Freie Fahrt in Friedensallee

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Kanalsanierung Kosten betragen 150 000 Euro

Auf dieses Sommer-Loch hätten Elmshorns Autofahrer gut verzichten können. Am 21. Juni war der Schmutzwasserkanal in der Friedensallee abgesackt. Der Bereich in Elmshorns Norden musste über Wochen gesperrt werden. Gestern – endlich – die gute Nachricht. Die Asphaltierungsarbeiten sind abgeschlossen. Die wichtige Hauptverkehrsader kann wieder befahren werden. Das bestätigte Thomas Beiersdorf von der Stadtentwässerung. Die Autofahrer mussten leiden, die Stadt zahlen. Laut Beiersdorf wird die Instandsetzung des Kanals zirka 150  000 Euro kosten. „Das Problem war das Grundwasser in der Baugrube“, sagt Beiersdorf. Bis zu sechs Meter tief war die Baugrube. Die Arbeiten verzögerten sich, dauerten länger als ursprünglich geplant.

Die Baustelle in der Friedensallee. Die Baustelle in der Gerberstraße – und die Dauerbaustelle an der Wittenberger Straße, wo noch bis Ende des Jahres die Brücke über die Krückau neu gebaut wird. Elmshorn war über Wochen von Baustellen regelrecht umzingelt. Vor allem zu den Stoßzeiten kam es in der Stadt zu langen Staus. Die Folge: frustrierte Autofahrer und frustrierte Anwohner, die mitansehen mussten, wie ihre Wohngebiete als Ausweichstrecken genutzt wurden. Jetzt hat sich die Lage deutlich entspannt. Denn nicht nur in der Friedensallee fließt der Verkehr wieder. Bereits Ende Juli konnte die Bundesstraße 431 bis zum Kreisel in Kollmar wieder freigegeben werden.

Auch die Kanalbauarbeiten in der Kirchenstraße gehen ihrem Ende entgegen. Wegen der abschließenden Asphaltierungsarbeiten wird die Kirchenstraße von Mittwoch, 9. August, bis voraussichtlich Freitag, 11. August, zwischen Schulstraße und Altem Markt für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Am Freitag muss zudem mit kurzzeitigen Beeinträchtigungen in der Schulstraße auf Höhe der Kirchenstraße gerechnet werden. Der Einmündungsbereich der Kirchenstraße wird asphaltiert, wodurch die Fahrspur in Richtung Rathaus nicht nutzbar sein wird. Der Verkehr wird punktuell vor Ort durch die Polizei geregelt.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 05.Aug.2017 | 16:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen