Dritte Auflage der Ehrenamtsmesse : Auf dem Markt der Möglichkeiten in Elmshorn

Sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen: Die Vereine und Institutionen präsentieren sich in der KGSE.
Sich ehrenamtlich für andere Menschen einsetzen: Die Vereine und Institutionen präsentieren sich in der KGSE.

69 Vereine und Initiativen präsentieren sich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit am 25. März in der KGSE. Mitstreiter gesucht.

shz.de von
13. März 2018, 12:15 Uhr

Elmshorn | Die Ehrenamtlichen: Ohne sie geht schon lange nichts mehr. Sie sind in vielen Bereichen längst zum Stützpfeiler der Gesellschaft geworden. „In Elmshorn sind sehr viele Menschen super engagiert“, betonte Stadtrat Dirk Moritz. Er hat gemeinsam mit der SPD-Landtagsabgeordneten Beate Raudies die Schirmherrschaft über den „Markt der Möglichkeiten“ übernommen. Bei der dritten Auflage der Engagierten- und Vereinsmesse werden sich am 25. März in der Erich Kästner Gemeinschaftsschule insgesamt 69 Vereine und Institutionen von 11 bis 16 Uhr mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit präsentieren. 19 sind zum ersten Mal dabei. Raudies bezeichnete die ehrenamtlich Tätigen als „Vorbilder, Motor und Botschafter.“

„Miteinander. Vielfalt. Leben.“

Organisiert wird der „Markt der Möglichkeiten“ vom Spendenparlament Elmshorn, dem Verein „Engagiert in Elmshorn“ und der Stadt. Die Messe steht in diesem Jahr unter der Überschrift „Miteinander. Vielfalt. Leben.“ Auf die Vielfalt in Elmshorn weist auch Moritz hin, auf die Menschen aus 130 Nationen, die hier leben, darauf, dass es auf dem „Markt der Möglichkeiten“ Angebote für Jung und Alt, für Menschen mit und ohne Handicap gebe.

Bürger und Ehrenamtliche zusammenbringen, die Vielfalt der Angebote in Elmshorn aufzeigen, Kontakte knüpfen, Erfahrungen austauschen. Das sind wichtige Ziele, die mit dieser Großveranstaltung erreicht werden sollen. Den Teilnehmern geht es aber auch darum, Werbung in eigener Sache zu machen. Denn viele Vereine und Institutionen brauchen dringend Nachwuchs, neue Unterstützer mit neuen Ideen. In diesem Punkt hatte sich der „Markt der Möglichkeiten“ in der Vergangenheit schon bewährt. In Elmshorn ist vieles möglich. Jetzt soll diese Erfolgsgeschichte fortgesetzt werden.

Engagiert in Elmshorn, Elmshorner Spendenparlament, Awo Sozialkaufhaus, Brücke Elmshorn, Bahnhofsmission, Einwandererbund, Weltladen TOP 21, Alleinerziehende Norddeutschland, Deutscher Kinderschutzbund, Freiwilligen Forum Elmshorn, Sozialdienst katholischer Frauen, CDU, FDP, SPD, Grüne, Awo Ortsverein, VDK Sozialverband, FC Elmshorn, FTSV, Stadt Elmshorn, Integrationsberatung, Seniorenrat, Investitionsbank, DRK, ASB,  DLRG, das Elektronik Netzwerk, Integrierte Freizeit,  Ewer Gloria, Vereinigung für Familienkunde, Geschichtswerkstatt Hainholz, Wanderbewegung Kreis Pinneberg, Weisser Ring, Frauen helfen Frauen, Diakonie Migration, Stadtteilverein Hainholz, Lottes Musiknacht, Freundeskreis Knechtsche Hallen, Verkehrs-und Bürgerverein, Willkommensteam, Mentor Lesehilfe, Vielfalt,  SlaBato Trommlergruppe, ModelEisenbahnClub, Kirchengemeinden, ZBBS, Vielharmony Orchester, Lawn Tennis Club, ETSV Schlickteufel, Elmshorner Sportverein, Alzheimergesellschaft, DGM  Muskelkranke, LAG Heimmitwirkung, SeniorTrainer, Selbsthilfe hilft, Förderverein für Menschen, Johannis Hospiz, Förderverein Lebens.zeit, Johanniter, Tierschutzverein, VCP Pfadfinder, Friedensirche Taveta, Mandelzweig Projekthilfe, Kreisjugendring, Luftsportverein Pinneberg
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen