zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

28. Juni 2017 | 21:24 Uhr

Auch Leiche will gelernt sein

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Casting Sommerländer auf Kampnagel mit dabei

Seit 25. Mai läuft in Hamburg das Theaterfestival „Theater der Welt“. Jüngst fand auf Kampnagel die Veranstaltung „Die Stillgestellten, oder: Salle des pas perdus“ von Hannah Hurtzig (Mobile Akademie Berlin) statt. Das Meer als Transitraum zwischen Leben und Tod.

Im Rahmen dieser Weltpremiere wurde ein Leichendarsteller-Casting von Drop Dead Gorgeous Productions kunstvoll integriert. Die Teilnehmer erhielten einen Workshop zum Thema: Wie stellt man den Tod dar? Leichendarstellung ist eine feine Kunstform, die meditative Techniken mit Methoden der Gesichtsentspannung und Flachatmung verbindet.

Zehn Darsteller, die es in die Endrunde dieses Castings geschafft haben, setzten dies um. Mit dabei der Sommerländer René Marvin Kuhnke (21), der an der Schule für Schauspiel Hamburg das Handwerk erlernt, sowie der gebürtige Elmshorner Matthias Lüders (52). „Ich hatte das Gefühl, nur noch meine Hülle liegt da und ich bin in einer anderen Welt. Mit unserer Performance konnten wir den Besuchern einen Denkanstoß zum Thema Tod geben. Keiner ging emotionslos an uns vrobei“, erzählte Kuhnke, der sich als Barockleiche präsentierte und komplett nackt zu sehen war.

Dies traute sich auch Miriam Bach, die aus Berlin zur Leichendarstellung anreiste „Wir hörten Meditationen, die uns anleiteten, wie wir uns vorstellen konnten tot zu sein und dann denkt man nicht mehr daran, ob man nackt ist oder angezogen“, erklärte Bach. „Eine besondere Art von Kreativität. Sehr spannend, aufregend und eine einmalige Gelegenheit sich darzustellen“, fand Lüders.

„Das Material ist so schön und so gut, um gleich einen Kurzfilm davon machen zu können“, schwärmte der namibische Produzent Tawiai P. Nyonga, der Leichendarsteller für einen Krimi sucht. Drehbeginn für den Film, der über die Gräueltaten in der ehemaligen deutschen Kolonie Südwestafrika handeln soll, ist Herbst 2018. Gedreht wird in Hamburg, Berlin und Windhoek (Namibia). „Wir sind mit unserem Casting ein Teil von Hurtzigs „Performance Installation“ geworden und froh darüber, dass wir unter so luxuriösen Bedingungen arbeiten konnten“, sagte Schauspielerin Susanne Sachsse, die das öffentliche Casting leitete.

>www.theaterderwelt.de

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen