Ansgarstraße: Es geht voran

Der Geh- und Radweg auf der östlichen Seite der Ansgarstraße (links im Bild) ist im ersten Bauabschnitt fertiggestellt.
1 von 3
Der Geh- und Radweg auf der östlichen Seite der Ansgarstraße (links im Bild) ist im ersten Bauabschnitt fertiggestellt.

Kanal- und Straßenbauarbeiten liegen im Plan / Erstes Teilstück voraussichtlich nächsten Monat fertig

shz.de von
24. Mai 2014, 16:00 Uhr

Die zurzeit größte Straßenbaumaßnahme in Elmshorn, die Komplettsanierung der Ansgarstraße, verläuft bislang nach Plan. „Die Mitarbeiter der ausführenden Firmen kommen wirklich gut voran“, bestätigt auch Uwe Forsthoff, zuständiger Projektleiter im Elmshorner Rathaus. Der Ingenieur geht davon aus, dass der erste Abschnitt der Kanal- und Straßenerneuerung zwischen Reichenstraße und Süderstraße noch im Laufe des kommenden Monats abgeschlossen werden kann – wenn das Wetter mitspielt. Die Asphaltdeckschicht wird allerdings später in größeren Abschnitten aufgetragen.

Die Kanalleitungen in der Fahrbahn sind verlegt und der östliche Geh- und Radweg bereits fertiggestellt. Jetzt erneuern die Stadtwerke Elmshorn im westlichen Geh- und Radweg die Leitungen. „Wir springen immer von einer Seite zur anderen, damit Fußgänger immer die Baustelle passieren können“, so Forsthoff. Dieses System soll auch beim folgenden zweiten Abschnitt zwischen Süderstraße und Eiskeller greifen.

Immer Abschnitt für Abschnitt werden Kanalleitungen und Straße saniert, bis die Baustelle dann die Wasserstraße im Süden erreicht hat. Insgesamt etwa 3,7 Millionen Euro soll das Projekt kosten, das nach den Planungen spätestens Ende 2015 beendet sein soll.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen