Polizei sucht Zeugen : Angefahren oder ausgerutscht? Junger Fahrradfahrer stürzt in Elmshorn

Ein etwa 14 Jahre alter Junge war auf der Langelohe vor einem anfahrenden Auto zu Fall gekommen. Die Polizei ermittelt nun die Unfallursache.

Deborah Dillmann - Presseausweis.JPG von
11. Februar 2021, 11:44 Uhr

Elmshorn | Angefahren oder ausgerutscht? Am Dienstag (9. Februar) war ein etwa 14 Jahre alter Junge in Elmshorn (Kreis Pinneberg) auf der Langelohe (Landesstraße 117) mit seinem Fahrrad gestürzt. Unklar ist bislang, ob ihn die eisglatte Fahrbahn zu Fall gebracht hatte oder ob er von einem abbiegenden Auto angefahren wurde. Die Polizei bittet nun den Jugendlichen sich zu melden. Auch Zeugenhinweise sind erwünscht. Das teilte Polizeipressesprecher Kai Hädicke-Schories am Donnerstag (11. Februar) mit.

Das war passiert:

Gegen 13.05 Uhr soll ein „auffallend kleiner Junge mit braunen Haaren“ mit dem Rad auf der Langelohe aus Richtung Mühlenkamp auf dem Fahrradstreifen unterwegs gewesen sein. Auf Höhe der Hausnummer 22 ist er gestürzt. Dabei hat sich der Jugendliche vermutlich leicht verletzt.

Unklar ist, ob ein 58 Jahre alter Elmshorner ihn beim Abbiegen aus der Grundstückseinfahrt erwischt hat. Als der Autofahrer ausstieg, war der etwa 14-Jährige bereits in Richtung Kreisverkehr weitergefahren und nicht mehr zu sehen gewesen.

Zeugen gesucht

Der jugendliche Radfahrer wird nun gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Auch Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Geschehen geben können, werden gebeten, ihre Beobachtungen unter Telefon (04121) 8030 der Polizei Elmshorn mitzuteilen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert