zur Navigation springen

Oldtimer Pfingsttreffen : Alte Trecker, Live-Musik und Regen

vom

Viel Niederschlag - wenig Besucher: Das 1. Brander Oldtimer Pfingsttreffen an der Schierenhöh in Höki litt unter dem Wetter.

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 07:32 Uhr

Hörnerkirchen | So hat man das Veranstaltungsgelände an der Schierenhöh in Brande-Hörnerkirchen noch nicht erlebt. Wo sonst im Sommer zum einen die Freunde des Mittelalters ihr "Hörnerfest" zelebrieren und dabei unter anderem mit Schwert und Morgenstern, aber auch mit Folk, Rock und Kunsthandwerk agieren und zum anderen ein paar Wochen später zahlreiche Metal-Fans aus nah und fern über drei Tage hinweg internationale Hardrock- und Heavy-Metal-Bands beim "Headbangers Open Air"-Festival feiern, zeigte sich zu Pfingsten ein ganz anderes Bild.

Diesmal wurde das Areal um das Haus des Veranstalters Thomas Tegelhütter für das 1. Brander Oldtimer Pfingsttreffen genutzt - und da standen in erster Linie historische Traktoren im Mittelpunkt des Geschehens. Trotz relativ ungemütlicher Wetterlage mit vielen Wolken, Regen und Temperaturen um die zehn Grad Celsius fanden sich bereits am Vormittag des ersten Veranstaltungstages mehr als zwei Dutzend Trecker-Oldies vor Ort ein - darunter wahre Schätze alter Landmaschinentechnik: Traktoren der Marken Deutsch, Lanz, MAN, Fendt oder Hanomag - größtenteils aus den 50er-Jahren, aber auch ältere.

Vor allem jüngere Besucher der fast durchweg nasskalten Veranstaltung hatten große Freude daran, diese antiken Vierräder genauer unter die Lupe zu nehmen beziehungsweise sich auch einmal hinter das jeweilige Lenkrad zu setzen. Doch damit nicht genug: Die Funktionsweise manch einer Maschine wurde im Rahmen einer landwirtschaftlichen Werkschau vor Ort demonstriert; ein Teilemarkt half, manch ein technisches Problem zu lösen, und die Gastronomie versorgte die Besucher unter anderem mit Getränken, Würstchen und anderem Grillgut sowie Kaffee und Kuchen.

Musikalisch wurde das Oldtimer Pfingsttreffen mit dezibelreicher Live-Musik der Band "Cromdale" abgerundet, so dass die Rockfans das Ambiente an der Schierenhöh auch in der für sie gewohnten Form ein wenig genießen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen