B431 Elmshorn/Kollmar : Ab Montag voll gesperrt

An mehreren Straßen in Elmshorn (hier Schulstraße) werden die Autofahrer bereits auf die Vollsperrung hingewiesen.
1 von 2
An mehreren Straßen in Elmshorn (hier Schulstraße) werden die Autofahrer bereits auf die Vollsperrung hingewiesen.

Mit der freien Fahrt zwischen Elmshorn und Glückstadt ist es bald vorbei: Ab Montag wird die Straßendecke der Bundesstraße auf einer Länge von etwa 2,5 Kilometern erneuert.

shz.de von
14. August 2014, 15:45 Uhr

Elmshorn/Kollmar | Nach Abschluss der Bauarbeiten ist die Bundesstraße 431 in Höhe Neuendorf seit einer Woche wieder frei befahrbar. Doch mit der freien Fahrt zwischen Elmshorn und Glückstadt ist es schon bald wieder vorbei: Bereits von Montag, 18. August, wird die Straßendecke der Bundesstraße auf einer Länge von etwa 2,5 Kilometern zwischen den „Langenhalsener Wettern“ und der Kreuzung der Bundesstraße mit der Kreisstraße23, „Obendeich“ bei Herzhorn, erneuert.

Für die Autofahrer bedeutet dies eine erneute Vollsperrung der Strecke Elmshorn-Glückstadt bis voraussichtlich Sonnabend, 6. September. Diesmal ist der Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr bei Kollmar und eben der Kreuzung bei Herzhorn betroffen.

Der Autoverkehr wird vom Kreisel aus über Kollmar beziehungsweise Sommerland umgeleitet. Für den Schwerlastverkehr gilt dann wieder eine Umleitung über Horst und die Kremper Umgehungsstraße. Ein Befahren der B431 von Glückstadt bis zur Kreuzung „Obendeich“ und aus Richtung Elmshorn über Neuendorf bis zum Kreisverkehr Kollmar ist möglich. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle passieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen