Nördlich von Elmshorn : Nordbahn stößt mit Wild zusammen – Bahnstrecke bei Westerhorn nachts gesperrt

Avatar_shz von 31. Juli 2021, 13:15 Uhr

shz+ Logo
Die Leitstelle hatte die Feuerwehr Horst kurz nach Mitternacht an die Bahnstrecke zwischen Elmshorn und Neumünster gerufen. Im Hintergrund zu sehen: Die Nordbahn, die nach dem Wildunfall auf freier Strecke zum Stehen gekommen war.
Die Leitstelle hatte die Feuerwehr Horst kurz nach Mitternacht an die Bahnstrecke zwischen Elmshorn und Neumünster gerufen. Im Hintergrund zu sehen: Die Nordbahn, die nach dem Wildunfall auf freier Strecke zum Stehen gekommen war.

Zunächst war unklar, mit was der Zug kollidiert war. Auch der Einsatzort war für die Helfer nicht einfach zu finden.

Westerhorn/Hohenfelde | Nach einem Wildunfall im Kreis Steinburg ist in der Nacht zu Samstag (31. Juli) der Zugverkehr auf der Bahnstrecke zwischen Elmshorn und Neumünster zeitweise eingestellt worden. Das teilte DB Regio SH via Twitter mit. Related content Zuvor war ein Zug der Nordbahn gegen 0.35 Uhr mit einem Wildtier kollidiert, wie die Freiwillige Feuerwehr Hors...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert