Klein Offenseth-Sparrieshoop : Wildtierstation am Limit: Immer mehr exotische Haustiere ausgesetzt

Avatar_shz von 27. Juli 2021, 14:30 Uhr

shz+ Logo
Dieser Bartagame ist in der Wildtierstation aufgenommen worden. Drei dieser Reptilien sind in den vergangenen zwei Monaten ausgesetzt oder abgegeben worden.
Dieser Bartagame ist in der Wildtierstation aufgenommen worden. Drei dieser Reptilien sind in den vergangenen zwei Monaten ausgesetzt oder abgegeben worden.

Fachleute schlagen Alarm: Die Aufnahme von Schlangen musste bereits gestoppt werden. Die Terrarien des Wildtier- und Artenschutzzentrums sind alle belegt.

Klein Offenseth-Sparrieshoop | Die Corona-Zeit hat viele Menschen zum Haustier gebracht. Schließlich passt ein Hund oder eine Katze ganz hervorragend in den Tagesablauf, wenn sich das Leben im Homeoffice vermehrt zu Hause abspielt. Doch die harten Lockdown-Regeln sind erst einmal Geschichte. Genauso wie die Homeoffice-Regelungen bei vielen Arbeitgebern. Und nun passt plötzlich das ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen