„Stell dich nicht so an“? : Warum Jugendliche die Corona-Pandemie besonders hart trifft

Avatar_shz von 12. Mai 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Im Kinder- und Jugendhaus Krückaupark ist es stiller als üblich. Die Mitarbeiter versuchen mit unterschiedlichen Angeboten mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben.
Im Kinder- und Jugendhaus Krückaupark ist es stiller als üblich. Die Mitarbeiter versuchen mit unterschiedlichen Angeboten mit den Kindern und Jugendlichen in Kontakt zu bleiben.

Einfach zu Hause bleiben – das ist für Jugendliche nicht so leicht. Wie man in Elmshorn dem Problem begegnet.

Elmshorn | Jeder hat sie einmal gehört: Elternsprüche. Gerade in der Pandemie dürfte ein Elternspruch-Klassiker wieder richtig en vogue geworden sein: „Stell dich nicht so an.“ Doch dieser Satz ist bedenklicher als man im ersten Augenblick glaubt. Jugendliche brauchen andere Jugendliche Dann nämlich, wenn Jugendliche die Maßnahmen zur Kontaktvermeidung anp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen