Vormstegen 43 in Elmshorn : 500.000-Euro-Investition: Semmelhaack rettet historisches Haus vor dem Abriss

Avatar_shz von 18. Februar 2021, 08:00 Uhr

shz+ Logo
Vormstegen 43: Semmelhaack-Prokurist Arne Parchent (links) und Baustadtrat Lars Bredemeier zeigen schon mal, wie das sanierte Gebäude aussehen wird.
Vormstegen 43: Semmelhaack-Prokurist Arne Parchent (links) und Baustadtrat Lars Bredemeier zeigen schon mal, wie das sanierte Gebäude aussehen wird.

Die Optik bleibt auch nach der Sanierung erhalten. Das Gebäude ist zwischen 1873 und 1895 errichtet worden.

Elmshorn | 2018 schien der Abriss schon beschlossene Sache. „Als wir das Grundstück gekauft haben, gab es einen Abrissplan vom Voreigentümer“, sagt Arne Parchent, Prokurist des Elmshorner Wohnungsbauunternehmens Semmelhaack. Das Gebäude Vormstegen 43 sollte weg, durch einen Neubau ersetzt werden. Das Haus steht seit Jahren leer und fügt sich ein in die Reihe der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen