Gottesdienst in Seester : So verabschiedet sich Pastorin Bettina Feddersen in den Ruhestand

Avatar_shz von 31. August 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Die letzte Predigt von Bettina Feddersen hätte kaum typischer für die scheidende Pastorin sein können: Sie verband die Geschichte von Kain und Abel mit dem Sonntagsabendtatort und schlug den Bogen zur aktuellen Situation in Afgahnistan und hatte für die Gemeinde auch noch ein persönliches Erlebnis parat.
Die letzte Predigt von Bettina Feddersen hätte kaum typischer für die scheidende Pastorin sein können: Sie verband die Geschichte von Kain und Abel mit dem Sonntagsabendtatort und schlug den Bogen zur aktuellen Situation in Afgahnistan und hatte für die Gemeinde auch noch ein persönliches Erlebnis parat.

Nach 29 Jahren hat die Pastorin ihre letze Predigt gehalten und noch einmal ihre besondere Sicht auf die Bibel mit den Besuchern geteilt.

Seester | Der letzte Gottesdienst, die letzte Predigt und jetzt ist Seesters Pastorin Bettina Feddersen im Ruhestand. Sichtlich aufgeregt begann Feddersen ihren Abschiedsgottesdienst, hatte sich aber schnell gefangen und zeigte allen Anwesenden noch einmal ihre besondere Sicht auf die Bibel und ihre Art, die Texte ins Heute zu übertragen. So kam sie von Kain un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen