Elmshorn als Endstation : Keine Fahrkarte und 3,8 Promille: Polizei übergibt Mann an Rettungsdienst

Avatar_shz von 03. Mai 2021, 15:55 Uhr

shz+ Logo
Beamter der Bundespolizei wurden zum Bahnhof Elmshorn gerufen.
Beamter der Bundespolizei wurden zum Bahnhof Elmshorn gerufen.

Der 33-Jährige wurde aus der Nordbahn geholt und im Krankenhaus versorgt. Er muss aber mit einem Strafverfahren rechnen.

Elmshorn | Von einem Zugbegleiter wurden Beamte der Bundespolizei am Samstagabend (1. Mai) zum Bahnhof Elmshorn gerufen. In einer Nordbahn hatte der Zugbegleiter einen Reisenden ohne Fahrkarte angetroffen. Der Vorfall wurde gegen 23.30 Uhr bei der Bundespolizei gemeldet. Bei Ankunft des Zuges in Elmshorn übernahmen die Beamten den Mann Dieser wirkte augens...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert