Messerstecherei in Elmshorn : Schläge, Stiche, Widersprüche: Zweites Opfer sagt vor Landgericht aus

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 18:10 Uhr

shz+ Logo
Vor dem Landgericht Itzehoe geht es um die blutige Auseinandersetzung in der Elmshorner Fußgängerzone im September 2020.
Vor dem Landgericht Itzehoe geht es um die blutige Auseinandersetzung in der Elmshorner Fußgängerzone im September 2020.

Die Wahrheitsfindung bleibt mühsam vor dem Itzehoer Landgericht. Das zweite Opfer Eduard R. mutmaßt und schlussfolgert als Zeuge viel, aber an entscheidenden Punkten lässt den 18-Jährigen oft die Erinnerung im Stich.

Elmshorn | Als Eduard R. um 12.20 Uhr Saal 12 im Itzehoer Landgericht betritt, wird schnell klar, dass sich dieser Zeuge etwas vorgenommen hat. „Ich sage die Wahrheit“, betont der 18-Jährige gleich mal zu Beginn und übergibt der Großen Jugendkammer zwei Instagram-Fotos, die er extra ausgedruckt hat und eine Skizze vom Tatort, die er extra angefertigt hat. Der...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen