Messerstecherei in Elmshorn : Ominöses Treffen in U-Haft: Angeklagter überrascht mit neuer Story

Avatar_shz von 15. Juli 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Wer hat zugestochen? Die Wahrheitsfindung vor dem Landgericht Itzehoe bleibt schwierig.
Wer hat zugestochen? Die Wahrheitsfindung vor dem Landgericht Itzehoe bleibt schwierig.

Der Hauptangeklagte Ali E. spricht von einer vermeintlichen Zeugin und einer Telegram-Nachricht, die er von Nehad A. erhalten habe. Dieser soll versucht haben, die Schuld auf den dritten Angeklagten Bhaa B. abzuwälzen.

Elmshorn | Nein, Jamal E. will als Zeuge weder seinen Verdienstausfall noch seine Fahrtkosten vom Gericht erstattet bekommen. „Ich möchte nichts haben, außer der Wahrheit“, sagt der 61-Jährige, bevor er um 10.47 Uhr den Saal 12 im Landgericht Itzehoe wieder verlässt. Es geht um seinen Sohn, um Ali E., dem die Staatsanwaltschaft versuchten Totschlag und gefährlic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert