Messerstecherei in Elmshorn : Mitangeklagter soll Opfer nach blutiger Attacke bedroht haben

Avatar_shz von 09. Juni 2021, 11:27 Uhr

shz+ Logo
Ist diese Bank der Tatort, wie das Opfer Emanuel R. vor Gericht ausgesagt hat? Im Hintergrund ist rechts Ramelows Gang zwischen dem Modegeschäft und Bonita zu erkennen. Dort soll der Streit begonnen haben.
Ist diese Bank der Tatort, wie das Opfer Emanuel R. vor Gericht ausgesagt hat? Im Hintergrund ist rechts Ramelows Gang zwischen dem Modegeschäft und Bonita zu erkennen. Dort soll der Streit begonnen haben.

Wer hat in der Königstraße zugestochen? Zwei Zeuginnen der Messerattacke können nur wenig zur Wahrheitsfindung beitragen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass Emanuel R. unter Druck gesetzt worden ist.

Elmshorn | Nein, Andrea S. und Manuela H. können am dritten Prozesstag als Zeuginnen vor dem Itzehoer Landgericht nur wenig zur Wahrheitsfindung beitragen. Die beiden Frauen befanden sich am 9. September 2020 zur Tatzeit um 14.30 Uhr vor der Bäckerei Milhan, als es zu der blutigen Auseinandersetzung in der Elmshorner Fußgängerzone, im Bereich von Ramelows Gang, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen