Parkhaus am Steindammpark : Elmshorn: Mehrere Jugendliche wollen 15- und 17-Jährige ausrauben

Rund um den Steindammpark konnte die Polizei noch drei Tatverdächtige aufgreifen.
Rund um den Steindammpark konnte die Polizei noch drei Tatverdächtige aufgreifen.

Es ist beim Raubversuch geblieben. Die beiden Opfer konnten rechtzeitig fliehen und die Polizei verständigen.

Avatar_shz von
01. März 2021, 15:45 Uhr

Elmshorn | Versuchter Überfall: Eine Gruppe Jugendlicher hat am Sonnabend (27. Februar) in Elmshorn (Kreis Pinneberg) zwei 15- und 17-Jährige bedroht. Berauben konnten sie die beiden jungen Männer aber nicht, denn diese ergriffen die Flucht und verständigten die Polizei. Bei der anschließenden Fahndung wurden drei Tatverdächtige festgenommen. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Elmshorn übernommen. Das teilte Polizeipressesprecher Kai Hädicke-Schories am Montag (1. März) mit.

Das war passiert:

Eine Gruppe von etwa zehn Jugendlichen war um 16.14 Uhr im Parkhaus in der Julius-Leber-Straße am Steindammpark auf die zwei jungen Elmshorner zugekommen – sie forderten die Herausgabe persönlicher Gegenstände. Geblieben ist es bei einem versuchten Raub. Die beiden Opfer konnten entkommen und riefen die Polizei.

Drei der jugendlichen Täter – alle aus Elmshorn – konnten die Beamten rund um den Steindammpark noch aufgreifen. Sie wurden im Anschluss an eine erste Befragung in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben.

Zeugen gesucht

Die Kriminalpolizei Elmshorn ermittelt nun wegen Raubes und bittet Zeugen, sich unter (04121) 80 30 zu melden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert