Tatort Bahnhof : Elmshorn: 87-Jährige bei versuchtem Raubüberfall leicht verletzt

Die Elmshorner Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zu der Täterin machen können. (Symbolbild)
Die Elmshorner Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die Angaben zu der Täterin machen können. (Symbolbild)

Die Täterin hatte es auf die Tasche der Rentnerin abgesehen. Als die Seniorin sich wehrte, schlug die Unbekannte zu.

Avatar_shz von
27. Juli 2021, 14:34 Uhr

Elmshorn | Bei einem versuchten Raubüberfall ist eine 87 Jahre alte Frau am Montagmorgen, 26. Juli, in Elmshorn leicht verletzt worden. Laut Polizei stieg die ältere Dame gegen 9.44 Uhr aus einen Linienbus an der Bushaltestelle „Holstenplatz“ in der Königsstraße, die sich direkt vor dem Elmshorner Bahnhof befindet. Unmittelbar nach dem Aussteigen versuchte eine unbekannte Frau der Seniorin von hinten ihre Umhängetasche von der Schulter zu reißen. Die Rentnerin konnte dies verhindern und drehte sich zu der Täterin um.

Ins Gesicht geschlagen

Diese ließ daraufhin von der Tasche ab und schlug der Geschädigten unvermittelt ins Gesicht. Anschließend flüchtete die Frau ohne Raubgut in Richtung Innenstadt. Die 87-Jährige erlitt bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Die Täterin soll etwa 1,70 Meter groß und zirka 45 Jahre alt und von molliger Statur gewesen sein. Sie habe dunkle, krause Haare gehabt, sei schwarz gekleidet gewesen und habe eine blaue Umhängetasche getragen.

Kripo sucht nach Zeugen

Die Kriminalpolizei in Elmshorn hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die die Täterin bei der Tatausführung oder bei der Flucht beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei Elmshorn unter Telefon (04121) 8030 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert