Was, wenn ein Mensch stirbt? : Britta Stender betreut Feuerwehrleute nach belastenden Einsätzen

Avatar_shz von 30. März 2021, 17:55 Uhr

shz+ Logo
Britta Stender (55) kümmert sich gemeinsam mit sieben anderen Notfallseelsorgern um die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Pinneberg.
Britta Stender (55) kümmert sich gemeinsam mit sieben anderen Notfallseelsorgern um die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Pinneberg.

Die Pastorin und Wehrführerin ist auch Notfallseelsorgerin im Kreis Pinneberg. Wenn Helfer Hilfe brauchen, ist sie da.

Kreis Pinneberg | Im kleinen Raa-Besenbek gab es 2020 nur drei Einsätze. Einer hat die Freiwillige Feuerwehr aber tief erschüttert. „Wir haben uns ganz gezielt Betreuung geholt“, erinnert sich Wehrführer Rolf Kahlke. Ein Mann hatte Suizid begangen. Die Feuerwehrleute mussten seinen leblosen Körper aus einem Baum bergen. „Das Thema kommt immer wieder auf“, sagt Kahlke n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen