Elmshorn : Bienenseuche breitet sich aus: Kreis erweitert Sperrbezirk

Avatar_shz von 12. Juli 2021, 09:06 Uhr

shz+ Logo
Der Kreis Pinneberg hat den seit mehr als vier Wochen für Teile von Elmshorn geltenden Sperrbezirk um drei Kilometer ausgeweitet. Grund sind weitere Fälle der Amerikanischen Faulbrut bei Bienenvölkern.
Der Kreis Pinneberg hat den seit mehr als vier Wochen für Teile von Elmshorn geltenden Sperrbezirk um drei Kilometer ausgeweitet. Grund sind weitere Fälle der Amerikanischen Faulbrut bei Bienenvölkern.

Bereits Anfang Juni war in einem Bienenstand in Elmshorn die Amerikanische Faulbrut nachgewiesen worden. Nun hat sich bei Nachuntersuchungen herausgestellt, dass noch weitere Völker betroffen sind.

Elmshorn | In Elmshorn weitet sich die Amerikanische Faulbrut aus. Wie der Kreis Pinneberg am Samstag (10. Juli) mitteilte, wurde der wegen der Bienenseuche Anfang Juni festgelegte Sperrbezirk in Richtung Norden um bis zu drei Kilometer ausgeweitet. Damit sind auch die Gemeinden Klein Offenseth-Sparrieshoopp, Kölln-Reisiek und Bokholt-Hanredder betroffen. Völ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen