Autoliv in Elmshorn : 140 Mitarbeiter müssen gehen – Einigung auf Sozialplan und Jobgarantien

Avatar_shz von 18. Oktober 2021, 10:05 Uhr

shz+ Logo
Mit Warnstreiks hatten die Autoliv-Beschäftigten versucht, den Druck auf das Management zu erhöhen.
Mit Warnstreiks hatten die Autoliv-Beschäftigten versucht, den Druck auf das Management zu erhöhen.

Bis 2024 soll kein weiteres Personal abgebaut werden. Neben Abfindungen wird es auch eine Transfergesellschaft für die Mitarbeiter geben, die gehen müssen müssen. Die Produktion von Sicherheitsgurten wird eingestellt.

Elmshorn | Das Aufatmen auf allen Seiten ist spürbar. Der Arbeitskampf beim Elmshorner Automobilzulieferer Autoliv ist beendet. Betriebsrat, Gewerkschaft und Unternehmensführung haben sich auf einen Sozialtarifvertrag und einen Zukunftstarifvertrag geeinigt. Produktion: Unternehmen setzt Schließungspläne um Die bittere Nachricht: Im kommenden Jahr fallen n...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen