Fußball-Bezirksliga : Schenefelder Torwart-Tor in der Nachspielzeit schockt Heidgrabener SV

Avatar_shz von 19. September 2021, 22:45 Uhr

shz+ Logo
Der Heidgrabener „Joker“ Tim Robin Brinke (rechts), hier gegen die Schenefelder David Kunze (Mitte) und Tobias Hopp, schoss das zwischenzeitliche 2:2.
Der Heidgrabener „Joker“ Tim Robin Brinke (rechts), hier gegen die Schenefelder David Kunze (Mitte) und Tobias Hopp, schoss das zwischenzeitliche 2:2.

Weil Keeper Fynn Ritter in der 93. Minute für Blau-Weiß 96 Schenefeld zum 3:3-Endstand traf, wartet das Team von HSV-Trainer Ove Hinrichsen weiter auf seinen ersten Saisonsieg.

Heidgraben | Ausgelassener Jubel auf der einen, tiefe Enttäuschung auf der anderen Seite. So war es am Freitagabend (17. September) um 21.49 Uhr im Stadion Achter de Weiden, das die Bezirksliga-Fußballer des Heidgrabener SV mit hängenden Köpfen verließen. Unmittelbar zuvor hatte Yannick Schwadtke mit seinem Kopf eine gegnerische Flanke unglücklich so verlängert, d...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen