Im Horster Gewerbegebiet : Schließung des Aldi-Zentrallagers: 200 Arbeitsplätze fallen weg

Avatar_shz von 19. Februar 2021, 16:04 Uhr

shz+ Logo
Das Verwaltungsgebäude des Aldi-Lagers in Horst. In der Gemeinde sorgt man sich vor allem um die Mitarbeiter.
Das Verwaltungsgebäude des Aldi-Lagers in Horst. In der Gemeinde sorgt man sich vor allem um die Mitarbeiter.

Bürgermeister Jörn Plöger sorgt sich um die Mitarbeiter und erwartet hohe Steuer-Einbußen für die Gemeinde.

Horst | Die Nachricht von der Schließung des Aldi-Zentrallagers im Horster Gewerbegebiet hat nicht nur die Mitarbeiter, die hiervon während einer Personalversammlung erfuhren, kalt erwischt. „Auch wir als Gemeinde Horst müssen diese bittere Pille schlucken“, sagte Bürgermeister Jörn Plöger in einem Gespräch mit shz.de. Weiterlesen: Aldi Nord schließt Zentr...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen