zur Navigation springen

nitiative Elmshorn : 25 Jahre im Einsatz für die Stadt

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Die Mitglieder wollen die Attraktivität der Stadt steigern. SHMF-Konzerte und Jazz’n’Roses als Aushängeschilder.

Elmshorn | Mit einem lockeren Grillfest haben gestern Abend die Mitglieder der Initiative Elmshorn auf der Terrasse des Dienstleistungszentrums am Ramskamp ihr Jubiläum gefeiert. „Tue Gutes und sprich darüber“ war und ist der Leitspruch der Initiative Elmshorn, die Mitte 1991 gegründet wurde. Ziel damals wie heute: Das Image der Stadt Elmshorn zu fördern, die Attraktivität und den Erlebniswert der Stadt zu fördern – für Einwohner und Besucher ebenso wie für Handel und Wirtschaft. Die Initiative Elmshorn unterstützt und initiiert kulturelle, soziale und sportliche Angebote. Und das ist den mittlerweile 36 Mitgliedern (Unternehmen und Privatpersonen) in den vergangenen Jahren gelungen.

Eine regelmäßige Einrichtung für die Mitglieder ist das jährliche Unternehmertreffen, zu dem namhafte, hochkarätige Redner wie Ministerpräsidentin Heide Simonis, Hans-Olaf Henkel, ehemaliger Präsident der BDI, oder Marianne Birthler, Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen, in den vergangenen Jahren eingeladen wurden. Ein weiteres regelmäßiges Angebot für die Mitglieder ist das Business-Frühstück, während dem interessante Gäste Vorträge halten.

Vor allem aber auch musikalisch hat die Initiative Elmshorn vorangebracht. So kommen die Elmshorner dank des Einsatzes der Initiative-Mitglieder in den Genuss des jährlichen Jazz’n’Roses-Spektakel im Liether Rosengarten, das am morgigen Sonntag bereits zum 18. Mal stattfindet. Und auch das Schleswig-Holstein Musik Festival wird von der Initiative gefördert.

Am stärksten dürfte den Elmshornern aber der Fußball-Sommer 2006 im Gedächtnis geblieben sein. Vier Wochen lang verwandelte sich der Buttermarkt in eine riesige Public-Viewing-Arena mit überdimensionaler Bildwand, großer Bühne und viel Beiprogramm. Ein Konzept, das ankam. Mehr als 70.000 Fußballfans besuchten während der WM den Buttermarkt. Weit mehr als eine viertel Million Euro investierte die Initiative Elmshorn in das Projekt. Noch Jahre später wurde der dafür aufgenommene Kredit bedient. Jüngstes Kind der Initiative Elmshorn ist die Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketingverein bei der Produktion der Elmshorner Weihnachts-CD, die in diesem Jahr zum zweiten Mal herausgebracht wird.

Der aktuelle Vorstand: Ulf Kremer (v. l.), Thorsten Stockfleth, Stefan Witt, Astrid Au, Herwig Eggerstedt, Dr. Paul Raab und Jens Feddersen.
Der aktuelle Vorstand: Ulf Kremer (v. l.), Thorsten Stockfleth, Stefan Witt, Astrid Au, Herwig Eggerstedt, Dr. Paul Raab und Jens Feddersen. Foto: Initiative Elmshorn
 

Treibender Motor bei der Gründung der Initiative Elmshorn war der damalige Bürgermeister Bernd Schwachenwalde. Er bildete zusammen mit Prof. Hans Heinrich Driftmann, Lutz Schafhausen und Günther Thormählen den ersten Vorstand. Schwachenwalde wurde mittlerweile zum Ehrenmitglied ernannt, ebenso wie sein Vorstandskollege Lutz Schaffhausen. Ein Mann der ersten Stunde ist auch Christian Scheinert. Er gehörte vor 25 Jahren zu den Gründungsmitgliedern, war 16 Jahre Vorstandssprecher und ist seit 2014 Ehrenmitglied.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 11.Jun.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen