zur Navigation springen
Elmshorner Nachrichten

11. Dezember 2017 | 14:45 Uhr

2:2 – SV Lieth lässt Punkte liegen

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Fußball-Bezirksliga: SVL-Coach erbost über schwache Vorstellung

shz.de von
erstellt am 24.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Lieths Trainer Frank Pagenkopf war nach dem 2:2 gegen den TSV Holm richtig sauer. „Gegen eine so schwache Mannschat nur Unentschieden zu spielen geht gar nicht. Fast alle Spieler haben keine Normalform gezeigt“, so der verärgerte Coach. Dabei war der Start noch vielversprechend. Schon in der neunten Minute setzte Björn Dohrn mit einem herrlichen Pass Hendrik Boesten ein. Der spielt den Ball von der Grundlinie zurück auf Bengt Gronemann, der zum 1:0 einnetzte (9.). In der Folgezeit ließen die Gastgeber einige Chancen aus. Liga-Manager Gencer Dag unkte nach einer halben Stunde: „Wenn das mal gut geht“.

Kaum hatte er es ausgesprochen, fiel der Ausgleich. Nach dem Wechsel lief nicht mehr viel zusammen für das Team vom Butterberg. Erst mit der Einwechslung von Tutay Yesilbas kam wieder Bewegung ins Spiel. Er war keine 30 Sekunden auf dem Feld, da erzielte er per Kopfball mit der ersten Ballberührung die erneute Führung für die in Orange spielenden Klein Nordender – 2:1 (58.).

Auch Schiedsrichter Andres Voß (VfL Pinneberg) passte sich mit zahlreichen Ungereimtheiten dem niedrigen Spielniveau an. Warum er keinen Strafstoß für Lieth gab, bleibt sein Geheimnis. „Der haut Boesten im 16er die Beine ganz klar weg“, so Pagenkopf. Wenig später sah der Referee dann aber eine Tätlichkeit von Boesten und ahndete diese mit der Roten Karte (68.). In der Schlussphase gelang den Gästen noch der Ausgleich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen