zur Navigation springen

Zündschlüssel abgezogen : 14-Jähriger vereitelt Autodiebstahl

vom

Der Jugendliche saß noch im Auto, als ein betrunkener versuchte das Auto zu stehlen.

shz.de von
erstellt am 27.Feb.2017 | 14:57 Uhr

Elmshorn | Am gestrigen Sonntagabend hat ein mutiger Jugendlicher in Elmshorn einen Autodiebstahl verhindert. Als sein Vater, Fahrer eines Restaurants, gegen 20.15 Uhr vor einem Lokal in der Mühlenstraße gehalten und in das Restaurant gegangen war, um die nächste Lieferung zu holen, ließ er kurzzeitig den Zündschlüssel stecken. Er tat das mit der Sicherheit, dass sein 14-jähriger Sohn auf dem Beifahrersitz saß.

Plötzlich setzte sich ein fremder Mann auf den Fahrersitz, startete den Pkw und fuhr einige Zentimeter an. Der 14-Jährige zog blitzschnell den Zündschlüssel ab und lief zu einem in der Nähe stehenden Bekannten. Dieser informierte die Polizei. Die Beamten konnten den Mann, der vermutlich das Auto stehlen oder zu mindestens unbefugt benutzen wollte, noch am Einsatzort antreffen. Er war mittlerweile ausgestiegen und hatte die Straßenseite gewechselt.

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei ihm um einen 51-Jährigen aus Hamburg. Nach Angaben der Polizei wirkte er verwirrt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,11 Promille. Der Mann wurde daraufhin zur Dienststelle verbracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Anschließend konnte er die Dienststelle wieder verlassen. Er muss sich jetzt in einem Strafverfahren wegen versuchtem Pkw-Diebstahl, unbefugtem Gebrauch eines Fahrzeuges und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert