Elmshorn : 14-jähriger Selcuk verhindert seine eigene Entführung

<p>Selcuk Dumitrache (im Auto) wartete im Auto in der Mühlenstraße auf seinen Vater Vasile (rechts), als ein Unbekannter in das Auto einsteigen und losfahren wollte. Selcuk zog blitzschnell den Schlüssel aus dem Zündschloss und floh aus dem Auto. Burhan Velious (Mitte) rief derweil die Polizei. </p>

Selcuk Dumitrache (im Auto) wartete im Auto in der Mühlenstraße auf seinen Vater Vasile (rechts), als ein Unbekannter in das Auto einsteigen und losfahren wollte. Selcuk zog blitzschnell den Schlüssel aus dem Zündschloss und floh aus dem Auto. Burhan Velious (Mitte) rief derweil die Polizei.

Einen Autodiebstahl samt seiner eigenen Entführung hat ein junger Elmshorner durch seine Geistesgegenwart verhindert.

von
01. März 2017, 14:00 Uhr

Elmshorn | Es war ein Schock, den Selcuk Dumitrache wohl sein ganzes Leben nicht mehr vergessen wird. Der 14-Jährige wartete am Sonntagabend auf dem Beifahrersitz eines Opel Zafiras auf seinen Vater Vasile, der für das Bistro China Lee in der Mühlenstraße Essen ausliefert und gerade im Imbiss das Essen abholte.

Plötzlich riss ein Unbekannter die Fahrertür auf, setzte sich in den Wagen und startete den Motor – der Schlüssel steckte noch. Es war nur der Geistesgegenwart des Jungen zu verdanken, dass der Mann nicht mit dem Opel und Selcuk darin davon fuhr. Denn: Der Junge riss sofort den Schlüssel aus dem Zündschloss und flüchtete aus dem Auto. „Ich hatte richtig Angst“, erzählt er später.

<p>Vor dem Imbiss China Lee in der Mühlenstraße ereignete sich der versuchte Autodiebstahl.</p>
Cornelia Sprenger

Vor dem Imbiss China Lee in der Mühlenstraße ereignete sich der versuchte Autodiebstahl.

Usein Veliov, ein Kollege von Vasile Dumitrache, beobachtete die Situation und versuchte, den Fahrer aus dem Auto zu holen. „Aber er hat die Tür zugeschlagen und gesagt, er brauche es, um zu seiner Freundin nach Hamburg zu fahren.  Der Mann war verwirrt und betrunken.“

Veliovs Sohn Burhan benachrichtigte inzwischen die Polizei. Die Polizisten nahmen den Mann – einen 51-jährigen Hamburger – fest. Er hatte 1,11 Promille im Blut und gab an, er habe das Auto, nicht den Jungen, stehlen wollen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert