zur Navigation springen

Elmshorn : 1000. Besucher im Brandschutzraum der Feuerwache Süd

vom
Aus der Redaktion der Elmshorner Nachrichten

Bei Feuer wissen sie Bescheid - große Zufriedenheit mit dem Projekt.

Elmshorn | Einen großen Erfolg können die Brandschutzerzieher von der freiwilligen Feuerwehr Elmshorn verbuchen. Am vergangenen Dienstag konnte der 1000. Besucher seit der Eröffnung des Brandschutzraumes im September 2014 in der Feuerwache Süd begrüßt werden: Die Klasse 3b der Astrid-Lindgren-Schule aus Elmshorn. Dafür gab es als Geschenk von der Feuerwehr ein Buch über Brandschutz und Haribos für die 20 Kinder. Cornel Zöpfgen, der für die Brandschutzerziehung zuständig ist, sagte er sei „sehr zufrieden darüber, wie das Angebot angenommen wird.“ Für die Kinder ist der Brandschutzraum vor allem Feuerwehr zum Anfassen. Er wurde komplett aus Spenden finanziert und beinhaltet unter anderem eine Schrankwand mit verbrannten Exponaten und ein Modellhaus im Maßstab 1:87, in dem mit Rauch ein richtiger Brand simuliert werden kann. Hauptsächlich besucht wird der Raum von Schulen und Kindergärten zur Brandschutzerziehung, aber auch Betriebe können sich dort über den Brandschutz informieren.

Als Tipps zum Verhalten im Brandfall gibt Cornel Zöpfgen mit auf den Weg: 1. Immer 112 anrufen, 2. Verqualmte Treppen nicht begehen, 3. Türen schließen und 4. In einem verqualmten Raum möglichst in Bodennähe bewegen. Wer Interesse hat, den Brandschutzraum zu besuchen, kann sich für Infos bei der Feuerwache Nord unter 04121-262633 oder per e-Mail an c.zoepfgen@elmshorn.de melden.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 27.Mär.2015 | 16:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen