Ein Artikel der Redaktion

Wohnraum für Kriegsflüchtlinge Syrer raus, Ukrainer rein: Flüchtlingshelfer kritisieren Unterbringung

Von Jann Roolfs | 22.04.2022, 09:00 Uhr

Die einen müssen raus, damit die anderen untergebracht werden können: Das Amt Elmshorn Land hat Mühe, Flüchtlinge aus der Ukraine unterzubringen. Syrische Kriegsflüchtlinge mussten binnen drei Tagen ihre Wohnung räumen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche