Ein Artikel der Redaktion

Gefährliche Körperverletzung Reizgas in Elmshorner Wohnhaus versprüht: 18 Personen müssen behandelt werden

Von Deborah Dillmann | 30.11.2022, 17:51 Uhr

Der Täter hatte im Treppenhaus eines Hochhauses im Koppeldamm einen bislang unbekannten Reizstoff versprüht. Mehrere Bewohner erlitten Atemwegsreizungen. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche