Ein Artikel der Redaktion

Kreis Pinneberg Kollenda: "Wenn wir uns einschalten, kommt meist Bewegung in die Sache"

Von aja | 22.09.2012, 03:59 Uhr

Als Günther Kollenda vor zwölf Jahren die Mobbing-Selbsthilfegruppe Pinneberg gründete, hatte er selbst einen langen Leidensweg hinter sich.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche